Sportkoordination Kärnten

Willkommen auf der Webseite der Sportkoordination Kärnten!

Die aktuellsten News zur Corona-Krise - Weiteres unter dem Punkt "Corona Informationen"


29. Mai 2020


Mit heutigem Tag tritt die Novelle der COVID-19-Lockerungsverordnung in Kraft. Damit gibt es ua. weitere Erleichterungen bei der Sportausübung (§ 8 der Verordnung).


Die ganze Verordnung ist hier nachzulesen. [download]

_______________________________________________________________________________________________________


27.05.2020


Am heutigen Tag wurde die Änderung der COVID-19-Lockerungsverordnung - 2. COVID-19-LV-Novelle, BGBl. II. Nr. 231/2020 veröffentlicht. Sie tritt am 29. Mai 2020 in Kraft.


https://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/BgblAuth/BGBLA_2020_II_231/BGBLA_2020_II_231.html


Für den Sport wird es weitere Lockerungen geben:

  • Das Betreten von Sportstätten wird grundsätzlich erlaubt sein, jedoch sind die Beschränkungen zu beachten.
  • Im Freiluftbereich wird der Mindestabstand von einem Meter einzuhalten sein.
  • Beim Indoor-Sport wird der Sicherheitsabstand von zwei Metern (zu Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben) einzuhalten sein. Dieser kann ausnahmsweise kurzfristig unterschritten werden.
  • Die m2 Beschränkungen im Indoor-Bereich werden wegfallen.
  • Laut Auskunft des Sportministeriums wird in den Sanitärbereichen und Gardaroben der Sicherheitsabstand von einem Meter einzuhalten sein.

Die neuen Regelungen für den Sport im Wortlaut:


11. § 8 Abs. 1 und 2 lauten:

„(1) Das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Z 11 BSFG 2017, BGBl. I Nr. 100/2017, ist unter den Voraussetzungen des § 2 Abs. 1 Z 1 bis 3 zulässig. Für Freiluftbereiche von Sportstätten gilt § 1 Abs. 1.


(2) Bei Ausübung der Sportart ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten. Dieser Abstand kann ausnahmsweise kurzfristig unterschritten werden. Weiters kann der Abstand von einem Meter von Betreuern und Trainern ausnahmsweise unterschritten werden, wenn dies aus Sicherheitsgründen erforderlich ist.“


12. § 8 Abs. 5 lautet:

„(5) Flugfelder gemäß Luftfahrtgesetz, BGBl. Nr. 253/1957, sind Sportstätten gleichgestellt. Bei der Sportausübung ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.“


13. § 8 Abs. 6 und 7 entfällt.


Sobald die konsolidierte Form der Verordnung zur Verfügung steht, wird sie hier veröffentlicht.

________________________________________________________________________________________


26.05.2020


Lockerung Covid-19 Maßnahmen Sportbereich


Bitte beachten Sie, dass die aktuell beschlossenen Lockerungen im Bereich Kultur leider nicht für den Sport gelten!


Für den 29. Mai 2020 ist eine neue Lockerungsverordnung für den Sport in Aussicht gestellt, dabei soll es auch Regelungen für Indoor- und Mannschaftssport geben.


Einstweilen sind die aktuell geltenden Regelungen zu beachten.


Informationsblatt zu Corona-Schutzmaßnahmen

___________________________________________________________________________________________________________


15.05.2020


Mit heutigem Tag ist die neue COVID-19-Lockerungsverordnung, BGBl. II Nr. 207/2020 in Kraft getreten. Damit gibt es ua. diverse Erleichterungen bei der Sportausübung (§ 8 der Verordnung).


Die ganze Verordnung ist hier nachzulesen. [download]


Weitere Informationen zur erlaubten Sportausübung finden Sie auf der ständig aktualisierten Homepage des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport [Link]

___________________________________________________________________________________________________________


14.05.2020


Der Brief an 2 Millionen Sportvereinsmitglieder [download]


Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

liebe Sportfreunde!


Wie bereits in im Vorfeld angekündigt, haben wir heute im Rahmen einer Pressekonferenz den offenen Brief an unsere zwei Millionen Sportvereinsmitglieder gerichtet. Wir wollen damit auf die aktuelle Situation im Sport, die erreichten Maßnahmen aber auch auf die noch ausständigen konkreten finanziellen Entschädigungen für den Sport hinweisen.

Ein kleiner Teilerfolg in Bezug auf finanzielle Hilfsmittel für den Sport konnte erreicht werden, denn just heute Vormittag verkündeten Sport- und Finanzminister ein Hilfspaket von 700 Millionen Euro für die Gesamtheit der gemeinnützigen Organisationen. Nun gilt es, dieses in rasche Umsetzung zu bringen.

Ich bitte Sie alle, uns dabei zu unterstützten, indem Sie den offenen Brief im Anhang über Ihre Kanäle weiterkommunizieren. Ziel ist es, möglichst alle Verbände, Vereine und Mitglieder zu erreichen und zu informieren.

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und für Ihren Einsatz für den Sport auch in aktuell schwierigen Zeiten!


Herzlichst

Hans Niessl


PS:

die Pressekonferenz können Sie hier nachsehen [Link]

unsere Presseaussendung dazu lesen Sie hier [Link]

aktuelle Informationen zur Coronakrise, auch zum Hiflstopf sobald dieser steht, finden Sie [hier]


Der offene Brief ist hier nachzulesen [download]


___________________________________________________________________________________________________________


13.05.2020


Die Änderung der COVID-19-Lockerungsverordnung, BGBl. II Nr. 207/2020 wurde am 13. Mai 2020 veröffentlicht.


Der für den Sport relevante § 8 lautet:


§ 8. (1) Das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Z 11 BSFG 2017, BGBl. I Nr. 100/2017, ist untersagt.


(2) Abweichend von Abs. 1 dürfen Sportstätten zur Sportausübung im Freiluftbereich betreten werden, wenn während der Sportausübung gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten wird.


(3) Bei der Ausübung von Mannschaftssport im Freiluftbereich durch Spitzensportler gemäß § 3 Z 6 BSFG 2017, auch aus dem Bereich des Behindertensports, die aus ihrer sportlichen Tätigkeit Einkünfte erzielen, kann der Abstand von zwei Metern unterschritten werden, wenn der verantwortliche Mannschaftsarzt ein dem Stand der Wissenschaft entsprechendes COVID-19-Präventionskonzept ausgearbeitet hat, wodurch das Infektionsrisiko minimiert werden kann, und der dessen Einhaltung laufend kontrolliert. Dieses ist zu befolgen. Vor erstmaliger Aufnahme des Trainings- und Wettkampfbetriebes ist durch molekularbiologische Testung nachzuweisen, dass Sportler, Betreuer und Trainer SARS-CoV-2 negativ sind. Bei Bekanntwerden einer SARS-CoV2-Infektion bei einem Sportler, Betreuer oder Trainer ist in den folgenden 14 Tagen nach Bekanntwerden der Infektion vor jedem Spiel die gesamte Mannschaft, alle Betreuer und Trainer einer molekularbiologischen Testung auf das Vorliegen von SARS-CoV-2 zu unterziehen.


(4) Das COVID-19-Präventionskonzept gemäß Abs.3 hat zumindest folgende Themen zu beinhalten:

  • Schulung von Sportlern und Betreuern in Hygiene, Verpflichtung zum Führen von Aufzeichnungen zum Gesundheitszustand,
  • Verhaltensregeln von Sportlern, Betreuern und Trainern außerhalb der Trainings- und Wettkampfzeiten,
  • Gesundheitschecks vor jeder Trainingseinheit und jedem Wettkampf,
  • Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur,
  • Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material,
  • Nachvollziehbarkeit von Kontakten im Rahmen von Trainingseinheiten und Wettkämpfen,
  • Regelungen zum Verhalten beim Auftreten von COVID-19-Symptomen,
  • bei Auswärtswettkämpfen Information der dort zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde, dass ein Erkrankungsfall an COVID-19 bei einem Sportler, Betreuer oder Trainer aufgetreten ist.

(5) Abweichend von Abs. 1 ist das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Z 11 BSFG 2017 zur Sportausübung in geschlossenen Räumlichkeiten nur durch Spitzensportler gemäß § 3 Z 6 BSFG 2017, auch aus dem Bereich des Behindertensports, zulässig. Bei der Sportausübung hat pro Spitzensportler 20m2 der Gesamtfläche der jeweiligen Räumlichkeit zur Verfügung zu stehen und ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.


(6) Flugfelder gemäß Luftfahrtgesetz, BGBl. Nr. 253/1957, sind Sportstätten gleichgestellt. Bei der Sportausübung ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten.


(7) Das Betreten von Sportstätten gemäß § 3 Abs. 11 BSFG 2017 ist auch Betreuern, Trainern und Schiedsrichtern unter den in Abs. 2 bis 6 jeweils genannten Voraussetzungen gestattet. Das Betreten von Sportstätten durch Vertreter der Medien ist zulässig, wenn gegenüber anderen Personen ein Abstand von mindestens zwei Metern eingehalten wird


Die Bestimmung tritt mit 15. Mai 2020 in Kraft


Den Verordnungstext finden Sie [hier]


Verwiesene Gesetzesbestimmungen


- § 3 Z 11 BSFG 2017:

11. Sportstätte: Anlage, die ausschließlich oder überwiegend für die körperliche Aktivität sowie die Betätigung im sportlichen Wettkampf oder im Training bestimmt ist (zB Sporthalle, Sportplatz, spezielle Anlage für einzelne Sportarten), einschließlich den, dem Betrieb der Anlage oder der Vorbereitung für die Benützung der Anlage dienenden Einrichtungen, Bauten und Räumlichkeiten;


- § 3 Z 6 BSFG 2017:

Leistungssport/Spitzensport:m Wettkampforientierter Sport mit dem Ziel, nationale oder internationale Höchstleistungen hervorzubringen;


Das gesamte Bundes-Sportförderungsgesetz 2017 – BSFG 2017, StF. BGBl. I Nr. 100/2017, idF. BGBl. I Nr. 37/2018 zum Nachlesen [Link]

___________________________________________________________________________________________________________


08.05.2020


Online Petition


Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,


der Österreichische Sport wurde durch die Corona-Krise gänzlich zum Stillstand gebracht. Die vielen gemeinnützigen Sportvereine mit ihren ehrenamtlichen Funktionärinnen und Funktionären stehen vor sehr großen finanziellen und organisatorischen Herausforderungen.

Auch im Kärntner Sport ist die derzeitige Situation sehr bedrohlich. Die derzeit fehlenden Einnahmen, die fehlende Planbarkeit und die allgemeinen Unsicherheiten führen zu großen Zukunfts- und teilweise sogar zu Existenzsorgen.

Die ca. 1600 Kärntner gemeinnützigen Kärntner Sportvereine haben neben ihren sportlichen Aufgaben auch weitere sehr wichtige Funktionen im Gesundheitssystem (z.B. Prävention, Therapien), im Sozialbereich (z.B. Integration, Kinder- und Jungendarbeit), für die Wirtschaft (z.B. regionale und überregionale Wertschöpfungen) und im Tourismus.

Seitens der Österreichischen Bundesregierung wurde bereits vor mehreren Wochen ein Hilfspaket und ein Härtefonds mit zumindest 100 Millionen Euro angekündigt. Diese Soforthilfe für die Zukunft unserer Sportvereine ist bereits überfällig!


Deshalb hat sich die überparteiliche und sportartenübergreifende Plattform

„Zukunft Kärntner Sport“

gegründet und wird eine Petition an den Bundeskanzler und den Sportminister übermitteln.


Ziel ist eine rasche und unbürokratische finanzielle Unterstützung der Kärntner Sportvereine.


Ich darf Sie einladen diese Petition zu unterzeichnen, denn nur gemeinsam sind wir stark!


Online Petition Link

___________________________________________________________________________________________________________


29.04.2020


Sport Austria-Service: FAQ zur Coronakrise

Wir bemühen uns, so viele Fragen wie möglich schnell zu beantworten und auf unserer Website www.sportaustria.at/corona zu veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis, dass dies nicht immer möglich ist, da Vieles auch seitens der Bundesregierung nicht geklärt ist oder stetiger Veränderung unterliegt. Wir empfehlen, sich auch selbständig über die Medien auf dem Laufenden zu halten und ggf. auch bei Ihrem zuständigen Landes- oder Bundes-Sportfach- bzw. -dachverband sowie der lokalen Bezirksbehörde oder dem

Sportministerium direkt nachzufragen.


"Hilfspaket Sport“: die Uhr tickt

Unter Einbindung von ExpertInnen aus Fach- und Dachverbänden sind wir seit Wochen intensiv bemüht mit dem Sportministerium die unterschiedlichen Bedürfnisse und daraus abgeleitet die entsprechenden Hilfsmaßnahmen, vom Sofortzuschuss über Liquiditätsüberbrückungen bis zur Abfederung von längerfristigen Schäden, auszuarbeiten und für Verhandlungen, die das Ministerium führt, aufzubereiten. Die entsprechenden Verhandlungen zwischem dem Finanz- und dem Sportministerium für die Einrichtung und Umsetzung eines Hilfspaketes für den Sport sind aktuell im Gange. Geht es nach Sport Austria-Präsident Hans Niessl, sollen erste Auszahlungen bereits ab Mai ermöglicht werden.Ziel sollte sein bis spätestens Ende April ein umfassendes „Rettungskonzept“ für den Sport verhandelt zu haben.


Seit 20. April: Lockerungen für Training von SpitzensportlerInnen

Seit 20.4.2020 sind Lockerungen für das Training von SpitzensportlerInnen in Kraft. Details dazu finden Sie in dieser Verordnung.

Somit dürfen SpitzensportlerInnen nicht öffentliche Sportstätten für ihr Training betreten. Dies gilt auch für deren BetreuerInnen, wobei zu beachten ist, dass zwischen den Personen mindestens 2 Meter Abstand eingehalten wird und dass Trainings wenn möglich im Freien stattfindet.


Für geschlossene Räume gilt, dass pro Person mindestens 20 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen müssen. Als SpitzensportlerInnen sind Personen im Sinne des § 3 Z 8 BSFG 2017 definiert, die ihre sportliche Tätigkeit beruflich ausüben, daraus Einkünfte erzielen und bereits an internationalen Wettkämpfen im Sinne des § 3 Z 5 BSFG 2017 teilgenommen haben. Unter Einkünfte fallen auch Fördergelder (BSG, Sporthilfe, Sportpool), Sponsorgelder, Preisgelder usw.


Nähere Erläuterungen finden Sie auch auf der Website des Sportministeriums:

www.bmkoes.gv.at/Themen/Corona/H%C3%A4ufig-gestellte-Fragen-Sport-Veranstaltungen.html


Bei Fragen zu dieser Verordnung können Sie sich auch gerne an das Sportministerium wenden:

Hotline: +43 (1) 71606 - 665 270 (Mo-Fr 9 bis 15 Uhr)

Email: sport@bmkoes.gv.at


Ab 1. Mai: Lockerungen für Breitensport

Ab 1.5.2020 soll es auch Lockerungen für den Breitensport geben. Konkret sollen Outdoor-Sportstätten unter Einhaltung gewisser Regelungen wie 2 Meter Abstand in einem ersten Schritt für jene Sportarten geöffnet werden, die in ihrer typischen Ausübung kontaktlos sind. Die entsprechende Verordnung dazu sowie Empfehlungen sind in Ausarbeitung.


Wir informieren auf unserer Website www.sportaustria.at/corona sobald es hier etwas Offizielles gibt. In weiteren Schritten sollen danach auch alle weiteren Sportarten outdoor und danach indoor folgen. Lediglich der direkte Kontakt bei der Ausübung wird bis auf weiteres noch nicht möglich sein.


Kampagne #bleibimVerein gestartet

Die Coronakrise ist eine enorme Herausforderung für unser gesamtes Land und bringt auch viele Vereine in eine existenzgefährdende Lage. Die österreichische Sport- und Vereinskultur ist eine unverzichtbare Grundsäule unserer Gesellschaft, die auch ein positives Miteinander und die Gemeinschaft fördert. Obwohl der Sportbetrieb eingestellt ist, Eintrittsgelder und andere Einnahmen fehlen, müssen die Vereine weiterhin für Miete und Unterhalt ihrer Sportstätten oder Stornogebühren aufgrund der Coronakrise aufkommen. Gerade jetzt ist es daher wichtig, dass die Mitglieder ihre Vereine unterstützen und ihnen gegenüber treu und solidarisch bleiben.


Wir haben deshalb die Kampagne #bleibimVerein gestartet, die auch von Sportminister Werner Kogler unterstützt wird, und laden alle ein mitzumachen!


Bezugsmöglichkeiten von Hygiene- & Desinfektionsprodukten und „Corona-Tests“

Derzeit werden im Internet häufig Mund-Nase-Masken von Unternehmen angeboten, die vor der Corona-Pandemie in branchenfremden Unternehmensbereichen tätig waren und schnell umgesattelt sind, um Profit zu erwirtschaften. Sport Austria empfiehlt daher, sich vor dem Kauf von vermeintlichen Sonderangeboten über das Unternehmen, bei dem bestellt werden soll, sorgfältig zu informieren

(z.B. via https://firmen.wko.at) und bei Vorauszahlungen und großen Mindestabnahmemengen besonders vorsichtig zu sein. Hygiene- und Desinfektionsmittel sind beispielsweise bei den in dieser Liste angeführten Unternehmen schon in kleineren Mengen verfügbar. Diese österreichischen Unternehmen sind bereits seit vielen Jahren in entsprechenden Geschäftsbereichen tätig.


Eine „Corona-Test“-Auswertung (Nasen-Rachenabstrich) ist unter anderem bei der Firma ARCHIMED Life Science GmbH in Wien, sowie bei der Firma Novogenia GmbH in Salzburg möglich.


Immer am aktuellsten Stand

Besuchen Sie regelmäßig unsere Website und verlinken Sie gerne auf

www.sportaustria.at/corona

Unter unseren FAQ finden Sie viele Antworten zu häufig gestellten Fragen. Wir aktualisieren und erweitern die Liste regelmäßig. Weiters informieren wir Sie wie bisher über Newsletter und WhatsApp; neu bei uns: Facebook und Instagram – werden Sie Teil der Community:

Facebook: www.facebook.com/bundessportorganisation

Instagram: www.instagram.com/sportaustria

Newsletter: www.sportaustria.at/newsletter

• WhatsApp-Infoservice: Nummer 0664 845 43 11 speichern und WhatsApp mit „Start“ schicken